Meldungsübersicht

Am Wochenende fand das Final Four der wU14 in Wels statt. Das Turnier begann am Samstag mit der Begegnung zwischen den ATUS Gratkorn Scorpions und den DBB Staplerprofi Basketgirls LZ OÖ. Die DBB LZ OÖ sicherten sich ungefährdet den Finaleinzug. Im zweiten Halbfinale traten die Basket Flames gegen den UBI Graz Basketballverein an. Das Spiel war zur Halbzeit ausgeglichen, aber im dritten Viertel überzeugte UBI Graz durch starke Defense, erspielte sich einen Vorsprung und verteidigte diesen bis zum Schluss, womit sie ebenfalls ins Finale einzogen. Am Sonntag spielten die Basket Flames im Spiel um Platz drei gegen die ATUS Gratkorn Scorpions. Sie kontrollierten das Spiel von Beginn an und gewannen die Bronzemedaille. Im Finale trafen die Favoriten von UBI Graz auf das Team von DBB LZ OÖ. UBI Graz fand nur langsam ins Spiel, während DBB LZ OÖ einen perfekten Start erwischte. Den Vorsprung konnte DBB LZ OÖ das ganze Spiel über verteidigen und gewann mit 66:48 den Staatsmeistertitel.

Weiterlesen

Im letzten Spiel der Relegation trafen KOS Celovec und BBU Salzburg aufeinander. KOS Celovec überzeugte durch eine starke Defense und gewann deutlich. Damit beendete KOS Celovec die Relegation auf Platz vier, während Salzburg auf Platz fünf landete.

Weiterlesen

Beim ersten Halbfinale des SL14m Final Fours standen sich die Vienna Timberwolves und die Basket Flames gegenüber. Die Timberwolves lagen lange Zeit souverän in Führung, aber im letzten Viertel machten es die Flames noch einmal spannend. Doch die Timberwolves fanden die richtigen Antworten und zogen mit einem 75:70-Sieg ins Finale ein. Das zweite Halbfinale war ein ausgeglichenes Spiel zwischen den FCN Raiffeisen Baskets Wels und dem BC Vienna. Die Welser überzeugten mit vielen erfolgreichen Würfen von außen und gewannen 71:61. Der Sonntag begann mit dem Spiel um Platz drei, in dem der BC Vienna den Basket Flames überlegen war und sich die Bronzemedaille sicherte. Im Finale konnten die Vienna Timberwolves in der ersten Halbzeit lange gut dagegenhalten. Doch dann setzte sich das Team der FCN Raiffeisen Baskets Wels ab und feierte ungefährdet den Meistertitel.

Weiterlesen
Am Dienstag fand das Hinspiel des Play-In zwischen den Basket Flames und Vienna United statt. Die Flames lagen zwischenzeitlich mit 19 Punkten zurück, konnten jedoch den Rückstand auf drei Punkte verkürzen, sodass für das Rückspiel noch alles offenbleibt. Im Rückspiel des Play-In zwischen den DBB Staplerprofi Basketgirls LZ OÖ und den Traiskirchen Lionesses dominierten die Welserinnen von Anfang an. Nachdem sie bereits das Hinspiel deutlich gewinnen konnten, setzten sie ihre starke Leistung fort und siegten souverän mit 76:43. Damit sind sie für das Final Four qualifiziert. Weiterlesen
Mu14-NT

Im Rahmen eines Trainingscamps Ende Juni gibt es gleichzeitig eine Premiere für unsere MU14-Auswahl. Erstmals in der ÖBV-Geschichte bestreiten die rot-weiß-roten Nachwuchshoffnungen in dieser Altersklasse Testspiele auf internationaler Ebene. Der Gegner ist niemand geringerer als die Auswahlmannschaft von Basketballnation Kroatien.

Weiterlesen

In der entscheidenden dritten Begegnung der Serie zwischen BC Vienna und Vienna United startete der BC Vienna stark und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Das Spiel endete 78:58 für den BC Vienna, der sich somit auch für das Final Four qualifizierte. Das Entscheidungsspiel zwischen den Basket Flames und der Sportunion Traiskirchen Lions Young & Wild verlief ausgeglichener. Im letzten Viertel machten die Flames die entscheidenden Spielzüge und feierten mit einem 73:65-Sieg ebenfalls ihren Einzug ins Final Four.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden