Meldungsübersicht
AUT_Damen

Österreichs Frauen-Nationalteam erobert in einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel gegen Dänemark den ersten Sieg in der Qualifikation für die Basketballeuropameisterschaft 2023. Die Mannschaft von Teamchef Hubert Schmidt zeigt sich zu den bisherigen Quali-Partien stark verbessert, überzeugt mit Kampfgeist und Teamplay und kann so sogar einen zweistelligen Rückstand aufholen. Am Ende sind die Österreicherinnen abgebrühter und beschenken sich sowie das zahlreich erschienene Heimpublikum mit einem 66:63-Arbeitssieg. Der Damenauswahl gelingt damit auch die Revanche für die deutliche Niederlage im Hinspiel gegen Dänemark.

Weiterlesen
NT_Damen_Koizar

Am Sonntag wird es ernst: Nach einer Woche intensivem Training im Wiener Hallmann Dome steht in zwei Tagen das Ländermatch gegen Dänemark an. Obwohl das Hinspiel gegen die Däninnen klar verloren ging, glauben die Österreicherinnen an ihre Chance. Dass die Skandinavierinnen schlagbar sind, hat Montenegro erst am gestrigen Donnerstag bewiesen – und gegen die Montenegrinerinnen war das heimische Damennationalteam vergangenes Jahr ja bekanntlich knapp an einem Sieg dran! An einem guten Tag und mit den Heimfans im Rücken ist ein Sieg gegen die dänischen Damen also sicher in Reichweite. Mit einem Triumph wären die Österreicherinnen zudem wieder voll im Rennen um Gruppenplatz zwei.

Weiterlesen
NT_Damen_Fuchs-Robetin

Bereits seit gestern, Montag, bereitet sich Österreichs Damen-Nationalteam auf das Länderspiel gegen Dänemark kommenden Sonntag, 27. November 2022, vor. Die Auswahl von Hubert Schmidt absolviert im Wiener Hallmann Dome gegen Dänemark das dritte Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2023. Die bisherigen Spiele fanden bereits vergangenes Jahr ebenfalls gegen Dänemark sowie gegen Topnation Montenegro statt. Beide Partien gingen verloren. Chancenlos waren die rotweißroten Damen aber in keiner dieser Begegnungen. Mit einem Kader, der ohne einige Schlüsselspielerinnen auskommen muss, soll nun nach einem intensiven Camp und daheim vor den eigenen Fans der erste Quali-Sieg gelingen.

Weiterlesen
image-2

Die rot-weiß-rote Auswahl von Head Coach Chris O’Shea kann über weite Strecken mit ihren Gästen aus der Schweiz mithalten. Schlussendlich genügt die Leistung der Österreicher jedoch nicht, um die Partie für sich zu entscheiden. Das lange Zeit ausgeglichene Duell endet 65:75. Erol Ersek avanciert mit 21 Punkten zum Top-Scorer Österreichs.

Weiterlesen
Vujosevic_AUT

Für Österreich setzt es in der EM-Qualifikation die nächste Niederlage. Das österreichische Herrenteam zeigt sich zu den letzten Spielen aber stark verbessert und kann unglaublich hochprozentig treffende Kroaten über drei Viertel voll fordern. Erst in den letzten Minuten geht den Rotweißroten, die erneut extrem aggressiv verteidigen, etwas die Luft aus. Die Heimischen leisten sich in Folge zu viele Ballverluste, während die Kroaten, die an diesem Abend 65 Prozent vom Dreier versenken, sich im Schlussabschnitt Punkt um Punkt absetzen ab und schließlich 100:75 gewinnen. Die Leistung der jungen Österreicher macht aber definitiv Lust auf mehr. Bereits am Sonntag haben die Jungstars und Cheftrainer Chris O‘Shea gegen die Schweiz die nächste Chance auf einen Sieg in der EM-Quali.

Weiterlesen
Käferle_AUT

Die win2day Basketball Superliga macht diese Woche eine Pause. Österreichs Basketballfans kommen aber trotzdem voll auf ihre Kosten, denn das rotweißrote Herren-Nationalteam absolviert im Rahmen der EM-Qualifikation gleich zwei hochkarätige Heimspiele in Graz. Am Donnerstag ist Basketball-Weltmacht Kroatien im Raiffeisen Sportpark zu Gast (20.15 Uhr). Nur drei Tage später gastiert am Sonntag die Schweiz in der Murstadt (17.00 Uhr). Für die heimischen Basketballstars geht es in dem Länderspiel-Doppel vor allem darum, als Team den nächsten Schritt zu machen. Head Coach Chris O'Shea hat in seinem zweiten „Window“ als Teamchef einen blutjungen Kader nominiert und der Cheftrainer erwartet sich – trotz klarer Außenseiterrolle – viel von Österreichs Talenten. Tickets für die beiden Quali-Kracher gibt es exklusiv auf ticketmaster.at.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden