Meldungsübersicht
3x3_Masters_Linortner

Für Österreichs 3x3-Profiteam aus der Bundeshauptstadt zählen im Saisonfinish nur mehr Siege. Mit Star-Verpflichtung Quincy Diggs an Bord sollen die Top 8 der Welt geknackt werden. Wichtige Punkte am Weg dorthin mussten die Wiener erst vergangene Woche in San Juan (Puerto Rico) liegen lassen, als dort ein Turnier aufgrund des Hurrikans „Fiona“ abgebrochen wurde. Dieses Wochenende hat Team Vienna beim top-besetzten Masters Turnier im niederländischen Utrecht aber bereits die nächste Chance. Die Konkurrenz in Holland ist unglaublich stark. Warum die heimischen 3x3-Basketballer dennoch beste Chancen haben, erklärt der vielseitige Team-Vienna-Flügelspieler Matthias Linortner einen Tag vor Turnierstart im Gespräch mit Basketball Austria.

Weiterlesen
3x3_Team Vienna_Quincy Diggs

Österreichs 3x3-Profi-Team aus Wien tritt dieses Wochenende im Rahmen der FIBA World Tour bei einem Challenger Turnier in San Juan (Puerto Rico) an. Die österreichischen 3x3-Stars haben somit nach der erfolgreichen Heim-EM in Graz nur eine kurze Verschnaufpause. In Lateinamerika zählen sie dennoch zu den absoluten Top-Favoriten – nicht zuletzt deshalb, weil die Wiener für den Saisonendspurt mit einer namhaften Verstärkung aufwarten können. Kein Geringerer als der ehemalige Liga-MVP Quincy Diggs wird künftig das Trikot von Team Vienna überstreifen.

Weiterlesen
3x3_Trmal

Die österreichischen 3x3-Stars setzen nicht einmal eine Woche vor EM-Start ein letztes Ausrufezeichen – und was für eins! Team Vienna stürmt erstmals in der österreichischen 3x3-Geschichte in ein Halbfinale der prestigereichen Masters Serie. Dort müssen sich die Wiener 3x3-Basketballer nach einem harten Kampf zwar Riga geschlagen geben, doch das Duell gegen die lettischen Superstars zeigt, dass die Österreicher auf diesem Level definitiv mithalten können. Die Vorzeichen vor der am Freitag, 9. September 2022, startenden Heim-Europameisterschaft könnten also nicht besser sein. Apropos EM: In Graz haben heute in den Kasematten die Aufbauarbeiten begonnen. Einem Basketballevent der Extraklasse steht also nichts mehr im Wege!



Weiterlesen
3x3_Fuchs-Robetin

Während in Graz gerade die letzten Details für die von 9. bis 11. September 2022 stattfindende EM geplant werden, sind die österreichischen Teams noch international im Einsatz, um dann für die kommende Woche startende 3x3-Heimeuropameisterschaft in der Steiermark bestens vorbereitet zu sein. Für die österreichischen Herren, die mit Team Vienna ja an der FIBA World Tour teilnehmen, ging es gestern, Donnerstag, nach Kanada. Dort spielen sie bei den prestigereichen Montreal Masters gegen die stärksten 3x3-Teams der Welt. Das heimische Damenteam musste eine nicht ganz so lange Anreise auf sich nehmen. Anja Fuchs-Robetin und Co. treten im französischen Voiron bei einem Vorbereitungsturnier an.

Weiterlesen
Team Vienna_3x3

Nach dem ersten österreichischen Sieg bei einem Challenger-Turnier auf der FIBA World Tour konnte Team Vienna nur eine Woche später erneut in ein Finale auf der prestigereichen Turnierserie einziehen. Die österreichische Erfolgsgeschichte im 3x3-Basketball geht damit weiter und steuert in genau auf fünf Wochen bei der Heim-Europameisterschaft in Graz auf ihren vorläufigen Höhepunkt zu. Mit der EM findet in Österreich die zweite 3x3-Großveranstaltung innerhalb von nur zwei Jahren statt. 3x3 hat es geschafft, in nur kurzer Zeit vom belächelten Randsport zur olympischen Disziplin zu werden. Ein Blick zurück zeigt, wie das gelungen ist und was die schnelle und actionreiche Sportart so besonders macht.

Weiterlesen
3x3_Krämer_Kanada

Es hatte sich bereits beim vergangenen Challenger Mitte Juli in Pristina (Kosovo) angekündigt, dass die Wiener 3x3-Stars bereit für ihren ersten ganz großen Coup sind. Damals scheiterte das Quartett aus der Bundeshauptstadt allerdings noch denkbar knapp am bisherigen Tourdominator Antwerpen. Auf nordamerikanischem Boden sollte sich das nun jedoch ändern, denn bei dem am Wochenende in Edmonton (Kanada) ausgetragenen Challenger Turnier zeigten sich die österreichischen „3x3ler“ in überragender Form, stürmten ins Finale und sicherten sich dort in der Verlängerung den Sieg gegen Princeton. Die Rotweißroten schreiben damit österreichische Basketballgeschichte, denn noch nie zuvor konnte ein heimisches 3x3-Team einen World Tour Challenger für sich entscheiden. Stefan Stojacic wurde obendrein als MVP des Turniers ausgezeichnet!

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden