Meldungsübersicht
3x3_Diggs

Nächste Top-Leistung der 3x3-Herren auf Klub-Ebene! Beim Challenger-Turnier in Pristinia (RKS) steigern sich die Österreicher von Spiel zu Spiel. Am Ende landet das Quartett Nico Kaltenbrunner, Quincy Diggs, Toni Blazan und Fabio Söhnel auf Platz 3. Im Halbfinale ist für die über weite Teile des Turniers vom überragenden Diggs angeführten Wiener gegen die Startruppe Riffa zwar Schluss, mit dem Stockerlplatz qualifizieren sich die heimischen „3x3ler“ aber dennoch für die Masters in Wuxi (CHN). Nur aus der Ferne mit seinen Teamkollegen feiern konnte diesmal der sonstige Teamleader Matthias Linortner. Der Oberösterreicher musste nach einer schwerer als zunächst geglaubten Verletzung unters Messer.

Weiterlesen
3x3_Kaltenbrunner N

Viele haben darauf und spekuliert und am Ende war es dann dennoch eine kleine Sensation: Team Vienna, das mit demselben Kader wie das österreichische 3x3-Herren-Nationalteam spielt, hat am Wochenende im kasachischen Almaty im Finale den Masters-Sieg gegen den serbischen Tour-Dominator Ub Huishan NE klargemacht (18:14). Nach dem Sensationserfolg hat die FIBA nun ihr neues Team- und Individualranking veröffentlicht. Fünf Wochen vor der Heim-EM in Wien könnte dieses aus österreichischer Sicht erfreulicher nicht sein: Team Vienna steigt darin zum zweitbesten Team der Welt auf, gleichzeitig finden sich gleich drei (!) Österreicher und den Top-15-Spielern der bisherigen Saison wieder. 

Weiterlesen
3x3-Almaty

Mit einem sensationellen Erfolg durch Team Vienna endete das FIBA 3x3 World Tour Turnier in Almaty (KAZ). Im Finale setzten sich die Österreicher nach hartem Kampf gegen das Topgesetzte Team von Ub Huishan NE (SRB) mit 18:14 durch.

Weiterlesen
3x3_Team Vienna_Linortner

Bei den 3x3-Herren lief es zuletzt richtig rund. Quasi im Wochentakt holte Team Vienna bei internationalen Top-Bewerben Podiumsplätze. Nur mit dem Masters-Sieg, der wichtigsten 3x3-Turnierreihe, hat es diese Saison noch nicht geklappt. Viel gefehlt hat in der Vorwoche aber nicht, als in Edmonton (Kanada) erst im Finale gegen Miami rund um Superstar Jimmer Fredette Endstation war. Nun sind die ÖBV-Vertreter bereits im kasachischen Almaty gelandet, wo es ab morgen, Samstag, erneut um einen Masters-Sieg geht. Und zwar im vielleicht am tiefsten besetzten Turnier des bisherigen Jahres. Verstecken müssen sich die Österreicher nicht, denn sie sind mit einem Quartett angereist, das man vielleicht auch bei der Europameisterschaft in Wien Ende August (22. bis 25.) sehen könnte.

Weiterlesen
Team Vienna vs. Jimmer Fredette
Österreichs einzige Vertreter auf der 3x3-World-Tour setzen beim Masters-Event in Edmonton (Kanada) ein dickes Ausrufezeichen. Beim ersten Antreten im Rahmen eines Turniers der höchsten Kategorie seit über einem Monat untermauern die Wiener mit dem ersten Finaleinzug der Saison ihre starke Form. Matthias Linortner, Quincy Diggs, Enis Murati und Fabio Söhnel müssen sich in einem packenden Finale nur der Startruppe aus Miami um Ex-NBA-Star Jimmer Fredette geschlagen geben. Auf dem Weg ins Endspiel schalten die Österreicher unter anderem das Top-Team aus Lausanne aus. Weiterlesen
3x3_Vienna vs Miami

Platz 5, Platz 3, Platz 2. So lesen sich die letzten Turnier-Ergebnisse von den 3x3-Herren des Team Vienna. Der logische nächste Schritt wäre also eigentlich ein Sieg, könnte man meinen. Die Chance dazu haben Nico Kaltenbrunner, Matthias Linornter, Enis Murati und Fabio Söhnel bereits ab morgen, Samstag, beim top-besetzten Masters-Turnier im kanadischen Edmonton.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden