Meldungsübersicht
BSL24_SKN_Matej Kavas

Absolut nicht enttäuscht hat der letzte Tag im Grunddurchgang der win2day BSL. Im Gegenteil konnten starke St. Pöltner einen späten Kapfenberger Run abwehren und sich damit den letzten Playoff-Platz sichern. Keinen Run abwehren musste Wels. Die Oberösterreicher holten gegen die Timberwolves einen Start-Ziel-Sieg. Dass die Partie trotzdem für Begeisterung sorgte, lag unter anderem an einem dominanten Chris Ferguson. Der Flyers-Center stellte mit 25 Rebounds einen neuen BSL-Rekord auf. Apropos Begeisterung: Voll auf ihre Kosten kamen die Fans auch im NÖ-Derby, das die Dukes gegen die Lions knapp für sich entschieden. In den restlichen Spielen des Abends blieben die Überraschungen aus. Alle Details sowie Stimmen zur Runde gibt es wie immer im Überblick:

Weiterlesen
BSL_SKN_Randolph

Fünf Teams, die Dukes, die Swans, der UBSC, die Lions und Cup-Sieger Wels, haben ihre Top-6-Platzierung bereits fix. Somit duellieren sich am letzten Tag des Grunddurchgangs am Samstag St. Pölten und Kapfenberg im direkten Duell um den verbleibenden Platz, der bekanntlich den Playoff-Einzug garantiert. Die Ausgangslage ist klar: Beide Mannschaften halten bei 12 Siegen und 9 Niederlagen. Jene Mannschaft, die gewinnt, ist oben. Der Verlierer muss in die Qualifikationsrunde und dort um die Playoffs kämpfen.

 
Weiterlesen
BSL24_Vienna_Vujosevic
Weder der BC Vienna noch die Unger Steel Gunners Oberwart konnten bisher in dieser Saison ihr volles Potenzial ausschöpfen. Dementsprechend liegen die erfolgsverwöhnten Klubs aktuell klar außerhalb der Top-6. Zumindest die Wiener konnten im Nachtragsspiel am Montag aber ein deutliches Lebenszeichen von sich geben. Auf beiden Seiten des Feldes kontrollierten sie von Anfang an die Partie, sodass die Oberwarter nie wirklich einen Ryhthmus fanden. Vor allem das Duo Bogic Vujosevic und Davor Konjevic scorte bei Vienna quasi nach Belieben. Am Ende durfte sich der Vizemeister über einen ungefährdeten 86:71-Sieg freuen. Weiterlesen
Demarcus Demonia

Die Arkadia Traiskirchen Lions können sich bei den Raiffeisen Flyers Wels für die Niederlage im Cup-Finale revanchieren. Das Spiel war über 40 Minuten die erwartete Defensivschlacht und ging bei einem Stand von 61:61 in die Verlängerung. Dort treffen plötzlich beide Mannschaften hochprozentig von jenseits der Dreierlinie, wobei den Lions offensiv noch mehr gelingt als den Flyers. Als in der Extrazeit dann der Welser Topscorer Terell Allen verletzt vom Spielfeld muss, können die Lions davonziehen und schlussendlich mit 80:68 gewinnen. Vor allem Demarcus Demonia und Jaquan Lawrence konnten offensiv überzeugen.

Weiterlesen
BSL24_Dukes_Wheaters

Vor dem Start der 21. Runde der win2day Basketball Superliga gastierten am Samstag die Harlem Globetrotters in St. Pölten. Für den SKN war alles für den perfekten Basketballtag angerichtet. Tabellenführer Klosterneurg hatte in dem Lokalduell jedoch andere Pläne und entführte einen knappen 85:77-Sieg. Einen Favoritensieg gab es auch im Spiel Kapfenberg gegen Timberwolves, wobei die Bulls härter arbeiten mussten, als es der 89:72-Sieg vermuten lässt. Erwartungsgemäß klar ging es in den Partien Swans gegen Panthers und Graz gegen Dragonz zu. Der Meister bzw. die Steirer holten jeweils ungefährdete Siege (112:63 und 92:61). Der UBSC fixiert damit auch die Top-6.

Weiterlesen
SKN St. Pölten

In Niederösterreich geht es am Samstag basketballtechnisch voll zur Sache. Um 12 Uhr gastieren die legendären Harlem Globetrotters im VAZ St. Pölten, danach gibt es noch zwei Spiele der SKN-Bundesligisten. Die Herren des SKN St. Pölten treffen auf den Tabellenführer der win2day BSL, die BK IMMOunited Dukes und danach treffen die Tabellenführerinnen der win2day BDSL, die SKN St. Pölten Frauen, auf den Vizemeister der vergangenen Saison, UBI Holding Graz (beide Spiele live auf Laola1.at). Für den Eventtag gibt es ein Kombiticket.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden